Author Topic: Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro  (Read 12790 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Don

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Licht24-Pro
    • View Profile
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« on: September 30, 2008, 07:53:36 pm »
Hallo, anbei ein Anwendungsbericht für eine Rolladensteuerung per Funkbetrieb.

Verwendete Hardware:
Windows Notebook - Wunsch: Licht24 Software auch auf PDA einsetzen zu können wg. Stromverbrauch
CONRAD Serielle Relaiskarte, 8 Ausgänge
CONRAD Senderbaustein Nr. 190965 (8 Kanäle)
CONRAD Unterputz Empfänger Nr. 191046 (mit Rolladenfunktion !)

Änderungen:
Der Senderbaustein wird durch eine Folientastatur gesteuert, welche per Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden ist.  Auf der Hauptplatine ein Standardflachbandkabel am Stecker für die Folientastatur auflöten (jede zweite Ader verwenden, Normabstand) und per Ohmmeter die Schaltlogik der Folientastatur ausmessen (jede Taste stellt bei Druck einen Kontakt zu einem gemeinsamen Masseanschluss her).
OPTION: Stromversorgung des Senderbaustein über das Flachbandkabel - dazu zwei Adern auf Masse und Plus der Batteriehalterungen auflöten, ACHTUNG 2 Batterien in Serie, d.h. mit Ohmmeter die richtigen Anschlüsse, welche in die Schaltung weiterführen, identifizieren!
Diese Option ist nicht unbedingt notwendig, da die verwendeten Batterien sehr lange halten.

Die Relaiskarte wird nach beiligender Anweisung aufgebaut und die Relaisausgänge mit dem Flachbandkabel belegt.  Anschluss an Notebook per normalen V.24 Kabel, DB-9 Stecker.

Funkempfänger auf den Senderbaustein anlernen (nur einmal notwendig, Stromausfall führt nicht zum Verlust der Verknüpfung), auf Impulsmode konfigurieren und an Rolläden anschliessen.

Licht24 installieren und und die Ports den Relais und damit den Rolläden zuweisen.  Für alle Ports Implusmode einstellen, Impulszeit 0,3s.  Für alle Ports den 'Entzeitbetrieb', der standardmässig gesetzt ist, deaktivieren (sonst werden die Rolläden beim Starten des Programmes alle in Bewegung gesetzt).

Programmierung
Durch die frei programmierbaren Timer lassen sich alle gewünschten Rolladenzustände (offen, teilweise geschlossen, vollständig geschlossen) zu beliebigen Uhrzeiten einstellen.  Dazu muss lediglich die Laufzeit des jeweiligen Rolladen zwische 'ganz offen' und 'ganz geschlossen' per Stoppuhr ermittelt werden.
Teilabschattungen lassen sich dann durch entsprechende Zeiten zwischen Impulsen einstellen.
Beispiel:
Laufzeit ist mit 16s ermittelt, der Rolladen ist oben.
erster Impuls:  10:00:00
zweiter Impuls: 10:00:08 schliesst den Rolladen zu 50% Abschattung
dritter Impuls: 14:00:00 fährt den Rolladen um 14:00 Uhr wieder hoch
vierter Impuls: 14:00:08 stopt den Rolladen in der Hochposition
Der letzte Befehl ist interessant, da er Sicherheit bietet, falls die Endabschalter der Rolladenmotoren nicht mehr funktionieren (Defekt durch Verschleiss).

Nachteil des Impulsbetrieb ist, dass wenn mit einem zweiten Handsender Rolladenstellungen manuell verstellt werden, die Licht24 Steuerung trotzdem das Programm abarbeitet und ungewünschte Bewegungen daraus entstehen können.
Die Funkempfänger lassen sich auch im 2-Kanal Betrieb konfigurieren, d.h. es kann gezielt auf- und abwärts gefahren werden.  Dann sind mit einem Senderbaustein allerdings maximal 4 Rolläden zu steuern.

Wunschoptionen:
Portierung von Licht24 auf PDA und Steuerung einer Relaiskarte mit Bluetooth (Modem Profil).
« Last Edit: July 22, 2015, 01:43:11 pm by bksoft »

Offline Ricc220773

  • Junior Member
  • **
  • Posts: 24
    • View Profile
    • http://www.ianddiy.de
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #1 on: October 29, 2008, 09:05:00 pm »
Interessante Möglichkeit, vor allem spart man sich die Trennrelais. Nur würde diese Variante bei mir mit 14 Rolläden und Funk mächtig teuer werden. Ich habe mich deshalb fürs Kabelverlegen und Relais für Hutschienen entschieden. Einen kleinen Einblick bekommst Du schon auf meiner Seite unter Technik. Die Idee mit der genauen Zeitnahme werde ich aber auf jeden Fall übernehmen, denn hast schon recht, auch die Endabschaltung kann mal kaputt gehen.

Gruß Ricc

Offline Ricc220773

  • Junior Member
  • **
  • Posts: 24
    • View Profile
    • http://www.ianddiy.de
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #2 on: July 15, 2009, 12:26:07 am »
Hi Don,

habe auch die genaue Zeit genommen und dabei einen kleinen Fehler festgestellt. Ich bin knapp unter der Eigentlichen Zeit geblieben und meine Rollläden gingen nach einer Weile nicht mehr ganz auf. Gerade wenn man sie zur Mittagszeit zur Hälfte runter lässt macht sich dieses Problem bemerkbar. Das liegt daran, dass sie schneller zu als auf gehen. Ist ja auch logisch, der Motor benötigt dann weniger Kraft. Habe alles jetzt so programmiert, dass die Ö;ffnungszeit 1sec länger ist als die Zeit zum Schließen. Der Endschalter beim Hochfahren sollte also kurz vor der Software reagieren. So gehen sie immer ganz auf und das Risiko beim defekten Endschalter wird immernoch gesenkt.

Gruß Ricc

Offline bksoft

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Posts: 64
    • View Profile
    • bksoft
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #3 on: July 15, 2009, 03:24:11 pm »
Hi Ricc,

der Endschalter sollte eigentlich "sicher" sein. Ist bestimmt ein Ö;ffner der mechanisch angefahren wird und den Stromkreis unterbricht. Sollte eigentlich kein Problem sein mit diesem Endschalter zu arbeiten, also z.B. wenn der Rolladen ganz auf fahren soll einfach die Zeit ein paar Sekunden länger setzen und die Endabschaltung durch den Endschalter erledigen lassen. Sollte doch was schief laufen (Endschalter defekt) schaltet Licht24 Pro ja dann nach ein paar Sekunden aus.
 ;)

Grüsse,
Bernd
« Last Edit: July 22, 2015, 01:43:39 pm by bksoft »

Offline Ricc220773

  • Junior Member
  • **
  • Posts: 24
    • View Profile
    • http://www.ianddiy.de
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #4 on: July 16, 2009, 12:09:47 am »
Genau so sehe ich das auch.

Nur der Aufbau der Endabschaltung ist nicht so einfach wie man denkt. Man darf mit einem Taster z.B. immer nur eine Rollade bedienen. Das habe ich (beim Probeanschließen) einfach mal nicht beachtet und Fenster und Terassentür zusammen bedient. Zuerst fahren alle gleichzeitig runter. Wird an den Fenstern aber der Endschalter ausgelöst, scheint die noch fahrende Rollade weniger Strom zu bekommen. Sie wird deutlich langsamer und bei mehreren Fenstern am Endschalter bleibt die letzte sogar stehen. Nun könnte man vermuten, dass es sich um einen mechanischen Endschalter handelt, der den Motor einfach anhält und dieser daher enormen Strom zieht. Dem scheint aber nicht so zu sein. Denn lässt man mal die guten Elektrikerregeln weg und verbindet die blanken Drähte (bei angefahrenen Endschalter) miteinander, müsste (bei hoher Stromaufnahme) auch ein großer Funke überspringen. Aber auch dem ist nicht so.
Ich bin zwar eigentlich kein Dummerchen, aber hier weiß ich nicht weiter. Vielleicht kann das mal jemand erklären. Ein Mitarbeiter einer Fensterfirma, der auch Rolladenmotoren vertreibt und ein mir bekannter Elektriker konnten es nicht.

 ?(

Offline bksoft

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Posts: 64
    • View Profile
    • bksoft
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #5 on: July 16, 2009, 04:58:50 pm »
Hi Ricc,

Quote
Nun könnte man vermuten, dass es sich um einen mechanischen Endschalter handelt, der den Motor einfach anhält und dieser daher enormen Strom zieht. Dem scheint aber nicht so zu sein. Denn lässt man mal die guten Elektrikerregeln weg und verbindet die blanken Drähte (bei angefahrenen Endschalter) miteinander, müsste (bei hoher Stromaufnahme) auch ein großer Funke überspringen. Aber auch dem ist nicht so.

Der "mechanische Endschalter" ist keine Bremse, sondern ein Öffnerkontakt der wenn der Schalter angefahren wird einfach den Kontakt öffnet und den Stromkreis unterbricht! Desshalb auch keine hohe Stromaufnahme + Funke bei angefahrenem Endschalter. Soweit ist alles ok. Das die Teile langsamer werden verstehe ich aber nicht, da brauchen wir einen Rolladenmonteur der uns hier aufklärt. Oder ist deine Verdrahtung nicht ok?!

Grüsse,
Bernd
« Last Edit: July 22, 2015, 01:44:47 pm by bksoft »

Offline Ricc220773

  • Junior Member
  • **
  • Posts: 24
    • View Profile
    • http://www.ianddiy.de
Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« Reply #6 on: July 16, 2009, 11:08:05 pm »
Ja, genauso denke ich auch und verstehe doch nicht warum die letzte langsamer wird. An der Verdrahtung liegt es nicht. Es ist ja auch vorgegeben, dass man mit einem Schalter immer nur eine Rolllade bedienen darf. Möchte man mehrere gleichzeitig steuern, müssen Trennrelais dazwischen. Wären die Endlagenschalter einfache Öffner, wozu braucht man dann diese Trennrelais?

Einen Monteuer habe ich übrigens schon angeschrieben. Mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.

Gruß Ricc
« Last Edit: July 22, 2015, 01:44:14 pm by bksoft »