bksoft Forum

Applications => Licht24 Pro => Topic started by: Ricc220773 on July 15, 2009, 01:05:50 am

Title: Rollladensteuerung
Post by: Ricc220773 on July 15, 2009, 01:05:50 am
Wie ich schon geschrieben hatte, wollte ich die Rollläden in meinem neuen Haus auch mit Licht24Pro steuern. Das ganze läuft nun schon ne Weile und klappt tadellos. Dazu läuft bei mir ein extra Rechner als Server. Diesen brauche ich eh als Datenspeicher und dann kann er auch die Steuerung übernehmen. Das braucht nichtmal ein besonderst schneller zu sein.

Die technischen Daten:



Am Rechner ist die Relaiskarte K8 von Pollin Vers. 1.2. Diese betätigt Hutschienen-Relais von Finder. Dazu habe ich einen extra Sicherungskasten mit eigenen Sicherungen eingebaut. Da man je ein Relais fürs Hoch- und Runterfahren benötigt, wären das in meinem Fall 28 Stück. Das ist natürlich reichlich viel und Platzaufwändig. Die Relais besitzen je vier einzelne Wechselkontakte und so habe ich die Fenster in Gruppen aufgeteilt und reiche mit 10 Relais. Um Fehlschaltungen (Relais und gleichzeitiges drücken eines Schalters) zu vermeiden habe ich mir einen sicheren Schaltplan ausgedacht. Die Verkabelung im Sicherungskastenhat natürlich ewig gedauert, es hat sich aber gelohnt. Bevor die Steuerung lief früh alle 14 Rolläden zu öffnen und abends alle zu schließen.

Hier nun ein paar Bilder:

der Schaltplan:

R1: Relais zum öffnen
R2: Relais zum Schließen
S : Rolladenschalter am Fenster

(http://www.hausbau-isorast.de/hausbau/Bilder/schaltplan.gif)

die Verkabelung:

(http://www.hausbau-isorast.de/hausbau/Bilder/139.jpg)

geschlossen siehts wieder ordentlich aus:

(http://www.hausbau-isorast.de/hausbau/Bilder/140.jpg)
Title: Rollladensteuerung
Post by: Alexander on November 23, 2009, 09:29:07 pm
Tolles Haus und schöne Technik.
Aber was mir grad als Feuerwehrmann Magenschmerzen verursacht ist die Aussage, daß deine Verkabelung im Treppenhaus ist.
Grad wenns hier jetzt brennt versperrst du dir dummerweise deinen Rettungsweg.
Title: Rollladensteuerung
Post by: Ricc220773 on November 24, 2009, 03:03:31 pm
Gegen Deine Magenschmerzen habe ich ein paar Tropfen  :D

Die ganze Technik ist wie beschrieben unter der Treppe. Diese Treppe ist aus Beton und die Wände drumherum sind verputzt. Es sind also keine brennbaren Stoffe im Umfeld. Wenn dann könnte höchstens etwas von den technischen Geräten schmoren. Ein richtiges Feuer ist absolut unmöglich. Selbst wenn, könnten die Flammen nicht mal an der Treppe hochschlagen, da ich kein Geländer dazwischen habe, sondern eine Mauer. Das nächste brennbare wäre eine Zimmertür in 3m oder ein Schrank in 4,5m Entfernung. Nur dazu müssten die Flammen erstmal unter der Treppe vor und um eine Mauer kommen.

(http://www.hausbau-isorast.de/hausbau/Bilder/226.jpg)

Auf dem Bild ist es recht gut zu erkennen. Hinter der Mauer, also in dem kleinem Dreieck unter der Treppe sitzt die Technik.

Ich hoffe, ich konnte Dich beruhigen. Ich bin in Sachen Brandschutz selber ein Schisser und gebe mir Mühe, dass da nichts passieren kann.