Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Topics - Don

Pages: [1]
1
Licht24 Pro / Funkfernsteuerung Rolläden mit Licht24 Pro
« on: September 30, 2008, 07:53:36 pm »
Hallo, anbei ein Anwendungsbericht für eine Rolladensteuerung per Funkbetrieb.

Verwendete Hardware:
Windows Notebook - Wunsch: Licht24 Software auch auf PDA einsetzen zu können wg. Stromverbrauch
CONRAD Serielle Relaiskarte, 8 Ausgänge
CONRAD Senderbaustein Nr. 190965 (8 Kanäle)
CONRAD Unterputz Empfänger Nr. 191046 (mit Rolladenfunktion !)

Änderungen:
Der Senderbaustein wird durch eine Folientastatur gesteuert, welche per Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden ist.  Auf der Hauptplatine ein Standardflachbandkabel am Stecker für die Folientastatur auflöten (jede zweite Ader verwenden, Normabstand) und per Ohmmeter die Schaltlogik der Folientastatur ausmessen (jede Taste stellt bei Druck einen Kontakt zu einem gemeinsamen Masseanschluss her).
OPTION: Stromversorgung des Senderbaustein über das Flachbandkabel - dazu zwei Adern auf Masse und Plus der Batteriehalterungen auflöten, ACHTUNG 2 Batterien in Serie, d.h. mit Ohmmeter die richtigen Anschlüsse, welche in die Schaltung weiterführen, identifizieren!
Diese Option ist nicht unbedingt notwendig, da die verwendeten Batterien sehr lange halten.

Die Relaiskarte wird nach beiligender Anweisung aufgebaut und die Relaisausgänge mit dem Flachbandkabel belegt.  Anschluss an Notebook per normalen V.24 Kabel, DB-9 Stecker.

Funkempfänger auf den Senderbaustein anlernen (nur einmal notwendig, Stromausfall führt nicht zum Verlust der Verknüpfung), auf Impulsmode konfigurieren und an Rolläden anschliessen.

Licht24 installieren und und die Ports den Relais und damit den Rolläden zuweisen.  Für alle Ports Implusmode einstellen, Impulszeit 0,3s.  Für alle Ports den 'Entzeitbetrieb', der standardmässig gesetzt ist, deaktivieren (sonst werden die Rolläden beim Starten des Programmes alle in Bewegung gesetzt).

Programmierung
Durch die frei programmierbaren Timer lassen sich alle gewünschten Rolladenzustände (offen, teilweise geschlossen, vollständig geschlossen) zu beliebigen Uhrzeiten einstellen.  Dazu muss lediglich die Laufzeit des jeweiligen Rolladen zwische 'ganz offen' und 'ganz geschlossen' per Stoppuhr ermittelt werden.
Teilabschattungen lassen sich dann durch entsprechende Zeiten zwischen Impulsen einstellen.
Beispiel:
Laufzeit ist mit 16s ermittelt, der Rolladen ist oben.
erster Impuls:  10:00:00
zweiter Impuls: 10:00:08 schliesst den Rolladen zu 50% Abschattung
dritter Impuls: 14:00:00 fährt den Rolladen um 14:00 Uhr wieder hoch
vierter Impuls: 14:00:08 stopt den Rolladen in der Hochposition
Der letzte Befehl ist interessant, da er Sicherheit bietet, falls die Endabschalter der Rolladenmotoren nicht mehr funktionieren (Defekt durch Verschleiss).

Nachteil des Impulsbetrieb ist, dass wenn mit einem zweiten Handsender Rolladenstellungen manuell verstellt werden, die Licht24 Steuerung trotzdem das Programm abarbeitet und ungewünschte Bewegungen daraus entstehen können.
Die Funkempfänger lassen sich auch im 2-Kanal Betrieb konfigurieren, d.h. es kann gezielt auf- und abwärts gefahren werden.  Dann sind mit einem Senderbaustein allerdings maximal 4 Rolläden zu steuern.

Wunschoptionen:
Portierung von Licht24 auf PDA und Steuerung einer Relaiskarte mit Bluetooth (Modem Profil).

Pages: [1]